Greenpeace: Elektroautos sind nicht umweltfreundlich – Golem.de

tja, es ist nicht alles grün was glänzt… oder so…

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace protestiert gegen die Elektroauto-Kooperation von RWE und Daimler. Werde der Elektrosmart mit Strom von RWE geladen, werde mehr Kohlendioxid freigesetzt als bei einem Smart mit Dieselmotor.

via Greenpeace: Elektroautos sind nicht umweltfreundlich – Golem.de

Advertisements

1 Kommentar »

  1. ulfhamster Said:

    Das ist die Ökobilanzsicht – Da ist was dran. Wenn die Elektroautos mit dem dt. Strommix aufgeladen werden bringt das nicht so viel. Auf einen anderen Blog habe ich bspw. etwas von Stossdämpfern gelesen, welche die Schwingenergie in Elektrizität umsetzen. Solche Anpassungen sind enorm wichtig bei einem Elektroauto – Sprich weniger in Wärmeenergie, sondern in Elektrizität am Gefährt umwandeln. Es gibt eine Reihe von E-Technologien, die im Auto kaum Anwendung, weil diese in der reinen Otto-Motoren-Welt keinen Kosten/Nutzen-Sinn machen. Da kann man in die berühmte Schublade greifen, aber das geht nicht sofort, weil ganz nebenbei die Auto-Plattformen komplett neu konstruiert werden müssen -In Geldeinheiten sind das richtig größe Hausnummern, die Zukunft investiert werden.

    Dem Autobauer ist zunächst mal wichtig, dass seine Produkte auch eine Infrastruktur vorfinden – In der Wüste braucht man Wasser, nicht wahr? Was soll den Daimler machen? Ein Windrad auf den Smart draufpacken? Hier ist die Energiebranche gefragt. Meine Meinung: Baut Solarthermekraftwerke in Südeuropa/Nordafrika. So blöd war Sarkozy’s Idee von einer Mittelmeerunion garnicht.


{ RSS feed for comments on this post} · { TrackBack URI }

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: