heise online – 16.11.08 – Virtueller Seitensprung endet mit realer Scheidung

Manche Leute spinnen doch total 😉 Ich empfehle ne satte Dosis RealLife…

Eine Engländerin aus Newquay in der südwestbritischen Grafschaft Cornwall hat ihren Mann zum wiederholten Mal beim Sex mit einer virtuellen Prostituierten in der Online-Simulation Second Life erwischt und will sich nun von ihm trennen.

via heise online – 16.11.08 – Virtueller Seitensprung endet mit realer Scheidung

Advertisements

2 Kommentare »

  1. Jenni Eales Said:

    Nun, man sollte hier sehn, dass sich die beiden offenbar über SL kennen gelernt haben. Somit ist für beide SL mehr als nur ein Spiel gewesen. Da liegt es auf der Hand, dass sie es als Vertrauensbruch wertet, wenn er mit ner virtuellen Hure rummacht.

    Erstaunlich wie häufig solche Geschichten immer wieder in der Presse landen….

  2. Lars Said:

    hm, ich lerne auch viele Leute in Lotro (was zugegebenermassen mehr Spiel als Realitätssimulation ist) kennen, nichtsdestotrotz bleibt es immer noch ein *Spiel*… Erstaunlicher finde ich an dem Bericht eher, dass sowas überhaupt in der Presse landet 😉


{ RSS feed for comments on this post} · { TrackBack URI }

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: