A3 Scanner

Da ich durch Job2 öfter mal auch grosse Bilder einscannen muss, habe ich mich auf die Suche nach einem A3 Scanner begeben. Dadurch, dass ich schon einen A3 Drucker habe, weiss ich ja bereits, dass man einen exorbitanten Aufschlag für die Verdoppelung der Fläche zahlt. I.d.R. kostet diese doppelte Fläche etwa das 4-10 fache.

Warum eigentlich? Die verbaute Technologie ist ja die selbe, wie bei A4 Geräten, nur ein paar längere Teile müssen verbaut werden. Ich versteh’s jedenfalls nicht, erklärbar ist es wohl nur über Angebot/Nachfrage (Weniger Leute können weitaus besser abgezockt werden als die grosse Masse).

Jedenfalls bin ich dann über diesen wahnsinnig günstigen (für einen A3 Scanner) Mustek für 150 € gestolpert.

Der tollste A3 Scanner überhaupt

Der tollste A3 Scanner überhaupt

Hätte ich, wie ich es auch sonst tue, vorher besser recherchiert, hätte ich gewusst, dass das Teil praktisch unbrauchbar ist.

Allein schon der Treiber: Man wird den nativen Treiber unter Windows XP niemals zu Gesicht bekommen. Der ist nämlich nicht kompatibel zu den aktuellen Twain Standards. Jede Anwendung die versucht den Treiber zu starten, scheitert kläglich. Bis auf eine: Das unsägliche mitgelieferte PhotoExpress 5.5 SE. Diese Software möchte ich meinem schlimmsten Feind nicht wünschen, aber immerhin kann sie den Treiber des Mustek starten. Dann sieht man auch erst, warum keine andere Anwendung das kann: Der Treiber hat absolute Win 3.11 Optik, und ist vermutlich auch genauso alt.

Naja, es gibt ja auch noch die WIA Treiber könnte man jetzt einwenden… Auf die kann ja jede Windows Anwendung zugreifen (auch wenn man in den Einstellungen aufs rudimentärste beschränkt ist, nichtmal Auflösung ist änderbar). Aber: Dieser tolle Scanner hat einen Bug über den WIA Treiber, ein 1/4 des Bildes wird unterbelichtet eingescannt -> Ergo: unbrauchbar.

Zudem hat bei mir das Ding angefangen, mechanisch zu macken (nach etwa 50 Scans): Der Schlitten fährt nicht mehr bis in Ausgangsposition zurück, sondern bleibt vorher mit grausamem Heulen hängen. Wahrscheinlich ist der Rahmen des Scanners so windig, dass er sich recht leicht verzieht.

Jetzt versuch‘ ich erst mal, das Ding so lange zu tauschen, bis ich wandeln kann (immerhin ist der Bug mit dem WIA Treiber ein echter Fehler), und dann kann ich kucken, wie ich an einen vernünftigen und trotzdem bezahlbaren Scanner komme. Unter 400 € wird das wohl nix werden 😦

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: